Terminbuchung - DRK Kreisverband Kaiserslautern-Land e.V.

Datenschutzerklärung

Informationen nach Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten und Gesundheitsdaten in den Corona-Schnelltestzentren des DRK:
Grundschule in Bruchmühlbach, DRC Centrum in Landstuhl, Alte Schule in Queidersbach, Enkenbach-Alsenborn, Hochspeyer, Stadthalle in Landstuhl, Bürgerhaus Hütschenhausen, Miesenbacher Mehrzweckhalle, Pfalzwaldhalle Mehlbach, Stadthalle Otterberg, Freizeitbad Azur in Ramstein-Miesenbach,
Bürgerhaus Reichenbach-Steegen

1. Wer ist für die Datenerhebung verantwortlich?
Verantwortlich für die Verarbeitung ist:
DRK Kreisverband Kaiserslautern-Land e.V.:
Am Feuerwehrturm 6
66849 Landstuhl
Telefon: 06371 9215 0
E-Mail: info@kv-kl-land.drk.de
2. Wer ist der zuständige Datenschutzbeauftragte?
Bei Fragen zum Datenschutz oder dieser Datenschutzerklärung erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten wie folgt:
Sozialdienst gGmbH
Datenschutzbeauftragte
Frau Jeanette Wick
Am Feuerwehrturm 6
66849 Landstuhl
E-Mail: datenschutz@kv-kl-land.drk.de
3. Was sind die Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung?
Im Sinne der nationalen Coronavirus-Teststrategie für Deutschland sollen auch in RheinlandPfalz verschiedene Corona-Schnellteststellen entstehen. Die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg betreibt eine örtliche Schnellteststelle, in dem die Testung von asymptomatischen Personen möglich ist.
Die Daten werden gemäß § 9 Abs. 1 i.V.m. Art. 9 Abs. 2 Buchst. a DSGVO sowie § 3 LDSG
verarbeitet.
4. Welche Daten werden erhoben und verarbeitet?
Es werden bei der Anmeldung vor Ort, per Telefon und über das Terminportal folgende persönliche Daten erhoben und verarbeitet:
• Name und Vorname
• Geburtsdatum
• Anschrift der Hauptwohnung oder des gewöhnlichen Aufenthaltsortes
• Telefonische Erreichbarkeit – mobil
• E-Mail-Adresse (zur Terminbestätigung)
5. Wo erheben wir Ihre Daten?
Die Datenerhebung erfolgt bei der betroffenen Person, die einen Test durchführen lassen will,
selbst.
6. An welche Stellen werden Ihre Daten weitergegeben?
Nach einem negativen Testergebnis erhalten Sie Ihr Datenblatt mit Ihren persönlichen Daten
wieder ausgehändigt. Bei einem positiven Testergebnis erhalten Sie Ihr Datenblatt mit Ihren persönlichen Daten wieder ausgehändigt. Außerdem werden die Daten an das zuständige Gesundheitsamt weitergegeben.
7. Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert?
Die Daten werden so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist.
8. Welche Rechte haben Sie?
Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:
• Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO).
• Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht
auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
• Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen
• sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
9. Widerrufsrecht bei Einverständniserklärung
Sie können eine Einverständniserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die
Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung
wird davon nicht berührt.
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle,
ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim rheinlandpfälzischen Landesbeauftragten für den
Datenschutz:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: 06131 8920-0
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de