Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

Kommt der Termin seitens des Kunden überhaupt nicht zustande, egal aus welchem Grund, wird dieser komplett in Rechnung gestellt.

Bei allen anderen Terminen gilt die 24-Stunden-Regelung. Diese müssen spätestens 24 Stunden (ausgenommen Sonn- und Feiertage) vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden. Termine, die nach dieser Frist rnicht zustande kommen, müssen leider 50% in Rechnung gestellt werden.

Zudem bitte wir um Verständnis, dass ich eine Behandlung nicht verlängern kann, zu der Sie zu spät kommen. Weil danach schon die nächste Kundin wartet, kann ich die Behandlung eventuell nicht in vollem Umfang durchführen.

Wir bemühen uns,unsere Termine stets so zu legen, dass es zu keinen Wartezeiten kommt. Es kann in Ausnahmefällen aber schon mal passieren – also bringen Sie bitte ausreichend Zeit mit, um meine Behandlung in aller Ruhe genießen zu können.
SSL-Verschlüsselte Datenübertragung