Impfterminbuchung Kreis Lippe

Willkommen im Corona Impfzentrum des Kreises Lippe!


Buchungen für Altersgruppen (z.Zt. Personen die über 80 Jahre alt sind und Personen aus den Jahrgängen 1941 bis 1943 (Geburtsdaten zwischen dem 01.02.1941 – bis 31.12.1943)) sind nur über die KVWL via https://www.corona-kvwl.de/impftermin oder Tel. 0800 116117 02 möglich.


Über dieses System können Sie nur buchen, wenn Sie zu einer
berechtigten Berufs-Gruppe gehören,
eine Person mit Vorerkrankung (s.u.) sind

oder nur einen Zweittermin benötigen.


Ausführliche und aktuelle Informationen zum Thema "Impfungen gegen das Coronavirus" finden Sie unter www.kreis-lippe.de/corona/impfung.

Die Impftermine werden kontinuierlich an die Impfstoffmengen angepasst. Sollte kein Termin frei sein, probieren Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.


Berechtigte Berufs-Gruppen
Sie gehören zu einer der berechtigten Berufs-Gruppen, die in der Aufstellung des Ministeriums für Gesundheit und Soziales NRW genannt sind ?

Verbindliche Übersicht des Ministeriums für Gesundheit und Soziales (MAGS) NRW: Berufsgruppen Impfberechtigte 15.03.21.pdf.

Mit einer entsprechenden Bescheinigung des Arbeitgebers sind Sie dann berechtigt, einen Impftermin zu vereinbaren. Muster-Arbeitgeberbescheinigung des MAGS NRW.pdf (ausfüllbar).
Ihre Bescheinigung müssen Sie zwingend zum Impftermin mitbringen, ansonsten ist eine Impfung nicht möglich!



Berechtigte Personen mit Vorerkrankungen
Übergangsweise können bis zum Start der Impfungen durch die Hausärzte auch Menschen mit sog. "Katalogkrankheiten" hier Impftermine buchen.
Hierfür ist ein ärztl. Attest zum Impftermin mitzubringen, ansonsten ist eine Impfung nicht möglich! Bitte besprechen Sie im Rahmen der Ausstellung eines ärztl. Attest, in wie weit die Impfung direkt durch den Hausarzt durchgeführt werden kann.
Aus diesem muss hervorgehen, dass eine Zugehörigkeit zur Personengruppe nach §3 Abs. 1 Nr. 2 der CoronaImpfV gegeben ist. Eine konkrete Diagnose muss gem. Erlass nicht angegeben werden.

Personengruppe nach §3 Abs. 1 Nr. 2 (Auszug aus der CoronaImpfV, veröffentlicht im Bundesanzeiger 11.03.2021):

2. folgende Personen, bei denen ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht:
a) Personen mit Trisomie 21 oder einer Conterganschädigung,
b) Personen nach Organtransplantation,
c) Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression,
d) Personen mit behandlungsbedürftigen Krebserkrankungen,
e) Personen mit interstitieller Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder einer anderen, ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung,
f) Personen mit Muskeldystrophien oder vergleichbaren neuromuskulären Erkrankungen,
g) Personen mit Diabetes mellitus mit Komplikationen,
h) Personen mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung,
i) Personen mit chronischer Nierenerkrankung,
j) Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 40),
k) Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht.



Stand: 09.04.21, 10:10h

1. Fragen zum Termin

Bitte treffen Sie eine Auswahl: