Terminbuchung - Hausarztpraxis Dr. Vondung und Kollegen

Herzlich willkommen beim Buchungssystem der Praxis Dr. Vondung!

Bitte lesen Sie die Terminfragen genau durch, wählen die auf Sie zutreffende Antwort und klicken nur dann auf weiter, wenn es eine für Sie zutreffende Antwort gibt. Wenn Ihnen keine Termine angezeigt werden, dann gibt es aktuell auch keine.

Schauen Sie in diesem Fall bitte in regelmäßigen Abständen wieder vorbei - es werden immer wieder neue Termine freigeschaltet oder sind aufgrund von Absagen kurzfristig verfügbar.

Bitte vermerken Sie unter "Bemerkungen", ob es sich um Impfung Nr. 1, 2 oder 3 handelt bzw. wenn Sie ggf. bereits an Corona erkrankt waren (jeweils unter Angabe des Datums). Bei unvollständigen Angaben wird der Termin storniert.

Jeder Termin gilt nur für eine Person. Ihr Partner/Elternteil/etc. benötigt jeweils einen eigenen Termin.

1. Fragen zum Termin

Bitte treffen Sie eine Auswahl:
Für die Impfung müssen Sie gesund und infektfrei sein. Falls nicht, sagen Sie den Termin bitte ab und geben ihn damit für andere frei.
Der Impfstoff von BioNTech ist ab 12 Jahren zugelassen. Eine zweite Impfung ist nach 3-6 Wochen empfohlen. Der Impfstoff von Moderna wird erst an Menschen ab 30 verimpft. Wir führen damit aus organisatorischen Gründen nur Booster-Impfungen durch.

Eine Booster-Impfung soll ab 3 Monate nach der zweiten Coronaimpfung bzw. ab 1 Monat nach der Impfung mit Johnson&Johnson erfolgen (nach Johnson-Impfung handelt es sich dabei technisch gesehen um die Vervollständigung der Grundimmunisierung). Booster-Impfungen sind derzeit für Menschen ab 12 Jahren empfohlen. Ein zweiter Booster kann 3 Monate nach dem ersten Booster gegeben werden (bei Menschen ab 70, mit Vorerkrankungen oder Tätigkeit in einem Risikobereich).

Wenn Sie einen Booster-Termin buchen, der deutlich vor Ablauf der angegebenen Frist liegt, behalten wir uns vor, diesen Termin zu stornieren oder zu verschieben.
Die unterschriebene Aufklärung ist nur für die erste Impfung notwendig. Ab der zweiten Impfung gehen wir davon aus, dass eine mündliche Einwilligung (wie bei jeder anderen Impfung auch) ausreichend ist.