Horster Str. 383
46240 Bottrop
Tel. : (02041) 4 41 41
Fax: (02041) 4 34 59
E-Mail: jchalkitis@aol.com
Praxis Dr. med. (I) Jean Chalkitis Alina Podgorska
Frauenärzte, Akupunktur TCM, Umweltmedizin
Preventive Medizin

Themenauswahl:
 
Freie Radikale und Oxidativer Stress
Freie Radikale entstehen bei allen Stoffwechselprozessen im Körper, aber auch durch äußere Einflüsse wie UV-Licht, körperliche Belastung, Nitrat, Tabak und Alkohol. Es sind aggressive Sauerstoffatome, die auf der Suche nach ihrem fehlenden Elektron andere Stoffe, Zellmembrane, Chromosome oder Gewebe im Körper zerstören. In kleinen Mengen stellen freie Radikale kein Problem für den menschlichen Organismus dar, da dieser über ein zweckmäßiges System verfügt, um diese aggressiven Radikale unschädlich zu machen. In größeren Mengen ist das Reparatursystem des Körpers jedoch überlastet. Die Folge: Zellen sterben ab oder verändern sich so, dass Krankheiten entstehen.
Ohne Sauerstoff können wir nichtleben,aber Sauerstoff in Form von "freien Radikalen"verursacht lebensbedrohliche Krankheiten und fördert den vorzeitigen Alterungsprocess.
Freie Radikale weren als natürliche Stoffwechelprodukte permanent in unserem körper produziert und erfüllen grundsätzlich lebenswichtige Aufgaben.Allerdings können Umweltbelastungen,ernährungsmängel,körperlicher oder seelische Stress,aber auch Medikamente und Verletzungen zu einer unkontrollierten Produktion freier Radikale führen.Die Selbstregulation durch den Körper ist gestört.Übersteigt die Bildung freier Radikale eine gesunde Konzentration,spricht man von "oxidativen Stress", was sich im Blut nachweisen lässt.Die chemisch schnell und agressiv wirkende freien Radikale stören und zerstören wichtige Funktionen und strukturen im Körper wie z:B.Zellmembrane oder DNA wodurch Krankheiten enstehen und unser Organismus vorzeitig altert.
Die Natur hat einen Selbstschutz gegen freie Radikale entwickelt, die Antioxidatien.Dazu gehören bestimmte Vitamine, Minralien,Enzyme und Pflanzenstoffe.Diese Wirkstoffe reagieren besonders schnell mit den agressiven Sauerstoffverbindungen und machen sie unschädlich.Die kombination mehrerer Wirkstoffe zu einem Breitband-Antioxidans kann oxidativen Stress am wirkungsvollsten bekämpfen
Übersteigt die Konzentration freier Radikale die antioxidative Kapazität des Organismus, kommt es zum oxidativen Stress. Wichtige Zellstrukturen werden zerstört. Besonders bei entzündlichen Prozessen (Arthritis, Allergien), Infektionen oder Ischämie-Reperfusions-Situationen (nach Operationen) kommt es zu einem massiven Anfall Freier Radikale.