Terminbuchung - Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.

Bitte lesen Sie sich den nachfolgenden Text unbedingt komplett durch:

Willkommen bei unserer Online-Terminbuchung, die Ihnen 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche zur Verfügung steht.

Sollte Ihr Wunschtermin bzw. wünschen Sie einen Früh- oder Spättermin außerhalb der hier verfügbaren Zeiten, sowie die Bearbeitung von mehreren Jahren kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

Bitte beachten Sie, dass wir teilweise einen Terminvorlauf von ca. 2-4 Wochen haben und für den laufenden Monat aber noch vereinzelte freie Termine möglich sind.

Sie bekommen schnellstmöglich sofort eine Terminbestätigung. Schauen Sie in Ihr E-Mail-Postfach.

Sollte der Termin nicht wahrgenommen werden können, bitten wir unbedingt um Information oder rechtzeitige Stornierung oder Umbuchung.

In dringenden Fällen können Sie sich direkt an uns telefonisch wenden.
Unsere Telefon-Nr.: 03841 - 7963688


Wir freuen uns auf Sie und verbleiben mit ganz lieben Grüßen


Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.
Lohnsteuerhilfeverein
Beratungsstellenleiterin Birgit Paus

Wo wir beratend tätig werden dürfen!

(Gesetzliche Grundlage nach § 4 Nr. 11 StBerG)

wenn Sie:

a) Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, sonstige Einkünfte aus wiederkehrenden Bezügen (§ 22 Nr. 1 des Einkommensteuergesetzes), Einkünfte aus Unterhaltsleistungen (§ 22 Nr. 1a des Einkommensteuergesetzes) oder Einkünfte aus Leistungen nach § 22 Nr. 5 des Einkommensteuergesetzes erzielen,

b) keine Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, aus Gewerbebetrieb oder aus selbständiger Arbeit erzielen oder umsatzsteuerpflichtige Umsätze ausführen, es sei denn, die den Einkünften zugrunde liegenden Einnahmen sind nach § 3 Nr. 12, 26, 26a oder 26b des Einkommensteuergesetzes in voller Höhe steuerfrei,

und

c) Einnahmen aus anderen Einkunftsarten haben, die insgesamt die Höhe von achtzehntausend Euro, im Falle der Zusammenveranlagung von sechsunddreißigtausend Euro, nicht übersteigen und im Veranlagungsverfahren zu erklären sind oder aufgrund eines Antrags des Steuerpflichtigen erklärt werden. An die Stelle der Einnahmen tritt in Fällen des § 20 Absatz 2 des Einkommensteuergesetzes der Gewinn im Sinne des § 20 Absatz 4 des Einkommensteuergesetzes und in den Fällen des § 23 Absatz 1 des Einkommensteuergesetzes der Gewinn im Sinne des § 23 Absatz 3 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes; Verluste bleiben unberücksichtigt.

Die Befugnis erstreckt sich nur auf die Hilfeleistung bei der Einkommensteuer und ihren Zuschlagsteuern. Soweit zulässig, berechtigt sie auch zur Hilfeleistung bei der Eigenheimzulage und der Investitionszulage nach den §§ 3 bis 4 des Investitionszulagengesetzes 1999, bei mit Kinderbetreuungskosten im Sinne von § 10 Abs. 1 Nr. 5 des Einkommensteuergesetzes sowie bei mit haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnissen im Sinne des § 35a Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes zusammenhängenden Arbeitgeberaufgaben sowie zur Hilfe bei Sachverhalten des Familienleistungsausgleichs im Sinne des Einkommensteuergesetzes und der sonstigen Zulagen und Prämien, auf die die Vorschriften der Abgabenordnung anzuwenden sind. Mitglieder, die arbeitslos geworden sind, dürfen weiterhin beraten werden.“

1. Terminauswahl

Bitte wählen Sie den für Sie passenden Termin aus.
 
  • Freie Termine
  • Ausgewählter Tag

Freie Termine für Montag, 09.11.2020