Besucherregistrierung Ilmtalklinik GmbH

Datenschutzerklärung

Mit Abschluss der Terminvereinbarung zu der von Ihnen gewünschten Testung auf SARS-CoV-2 (Coronavirus) willigen Sie in die Speicherung, Verarbeitung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, vollständige Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Tag der jeweiligen Testung, Anlass der Testung nach der Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit zum Anspruch auf bestimmte Testungen) für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit SARS-CoV-2 (BGBl. I S. 1018) in Verbindung mit dem Bayerischen Testkonzept durch die Ilmtalkliniken, Krankenhausstraße 70 in 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm (Tel. 08441 – 79 0) ein. Die Übermittlung des Testergebnisses erfolgt durch das örtliche Gesundheitsamt oder das Testzentrum und wird entweder telefonisch oder per E-Mail auf Basis der in der Terminvereinbarung angegebenen Kontaktdaten mitgeteilt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) in Verbindung mit Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Die o. g. personenbezogenen Daten werden im Falle einer Testung durch das Testzentrum an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen an das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Eggenreuther Weg 43, 91058 Erlangen, oder an den weiterverarbeitenden Labordienstleister übermittelt und dort verarbeitet sowie gespeichert.

Die Datenspeicherung, -verarbeitung und -weitergabe durch die o. g. Stellen erfolgt zu Test-, Abrechnungs- und Prüfzwecken sowie zu statistischen Zwecken. Die erhobenen Daten werden nach der Erhebung von den vorgenannten Stellen längstens bis zum 31. Dezember 2021 aufbewahrt und im Anschluss gelöscht.

Wir weisen darauf hin, dass Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung folgende Rechte zustehen: Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO), Berichtigung unrichtig erhobener personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO) sowie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO).